O-Ton-Hörspiel zum 9. November

Von Korbinian Döderlein, 16. Juni 2021

Die erste Podcastfolge stellt „Die Sicherheit einer geschlossenen Fahrgastzelle“ von Thilo Reffert vor. In diesem Hörspiel wird die Chronologie des Abends vom 9. November 1989 erzählt, indem die Reaktionen diverser Nachrichtensprecher und BRD-Politiker:innen als Originaltöne mit den nacherzählten Erfahrungen der Schwester und der Mutter des Autors montiert werden. Annemarie und Juliane Reffert hörten in der „Aktuellen Kamera“ von den aufgehobenen Reisebeschränkungen und beschlossen spontan mit ihrem Wartburg 353 zur Grenzübergangstelle Marienborn – Helmstedt zu fahren. Thilo Reffert dagegen steckte in diesem historischen Augenblick in der Kaserne fest und möchte mit dem Hörspiel noch einmal das nachholen, was er damals verpasste. Er lädt die Hörer:innen ein, gemeinsam diesen unwiderruflich vergangenen Moment der Befreiung nachzuerleben. Für diesen verspielten O-Ton-Einsatz wurde das Hörspiel 2010 mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet.

Die Sicherheit einer geschlossenen Fahrgastzelle
Genre: O-Ton-Hörspiel
Autorschaft: Thilo Reffert
Regie: Stefan Kanis
Stimmen: Matthias Matschke, Jürgen Schulz
Erstausstrahlung: 09.11.2009
Produktion: MDR 2009

 

Zum Hörspiel “Die Sicherheit einer geschlossenen Fahrgastzelle”



Diesen Blogbeitrag zitieren
redaktionphonopoetik (2021, 19. April). O-Ton-Hörspiel zum 9. November. Phonopoetik. Abgerufen am 19. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/sus7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.