Schlagwort-Archive: Lyrik

everyday sounds – So klingt Münster

Wie klingt Münster? Im Rahmen des Seminars „Poesie und Alltag“ konnten Studierende dieser Frage in Zusammenarbeit mit der Klang- und Medienkünstlerin Anja Kreysing nachgehen. Die Ergebnisse wurden in der partizipativen Klanginstallation „everyday sounds“ im Haus der Niederlande im Krameramtshaus vom 19. April bis 12. Mai präsentiert. Die einzelnen Soundscapekompositionen der Klanginstallation können Sie sich unten anhören.

„Närrin auf schwarzem Grund“. Kerstin Hensel spricht über Literatur.

Flyer zur Poetikdozentur

Kerstin Hensel © Susanne Schleyer

Im Rahmen der 4. Poetikdozentur, die vom Germanistischen Institut der WWU in Zusammenarbeit mit der Studiobühne verliehen wird, hat Kerstin Hensel im Wintersemester 2021/22 in drei Poetikvorlesungen Einblicke in ihr Schreiben und Verständnis von Literatur gegeben. Ausführliche Pressetexte zu dieser 4. Poetikdozentur finden sie auf der Seite des Germanistischen Instituts und des Fachbereichs 09 der WWU.

Die in Berlin lebende Autorin und Lyrikerin studierte am Literaturinstitut Johannes R. Becher Leipzig und arbeitete danach im Theater. Seit 2001 ist sie Professorin für Deutsche Verssprache an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch.

In der ersten Vorlesung „Närrin auf schwarzem Grund“ legt sie den Fokus auf das Verhältnis von Tragischem und Schrecklichem in Gestalt des Komischen. Aber, wie Hensel betont, so absurd die literarischen Schilderungen auch sein mögen, an die Wirklichkeit kommen sie nicht heran. Die Vorlesung kann nun in der Reihe „Hörsaal“ des Deutschlandfunk Nova nachgehört werden.

Kerstin Hensel ist zudem ein weiteres Mal im Rahmen der Poetikdozentur zu erleben: Am 13.06.2022 findet der coronabedingt verschobene Künstlerabend statt. Weitere Informationen dazu hier.